DIE Seite über 1:5! www.holgi1zu5.de.tl
Navigation  
  Home
  News
  Bilder-Berichte
  => DM 2012 Ettlingen
  => SK-Fichtenberg 26.-27.05.2012
  => DM F1 2011 in Fichtenberg
  => Ettlingen 29.08.09
  => SK-Fichtenberg 2011
  => HC-Ettlingen 2010
  => HC-Fichtenberg 2010
  => HC Hockenheim 2010
  => HC Fichtenberg 2009
  => Testtag Fichtenberg
  => Testfahrten zur HC in NWB 09
  => Sinsheim 2009
  => Glühweincup09
  => Australische Meisterschaft
  => Training 2007
  => HC Niederwürzbach 08
  => EURO 2008 Luxemburg
  => HC-Dusslingen 08
  => HC Fichtenberg 2008
  => 4.SK-Lauf Rosenheim
  => HC Niederwürzbach07
  => EFRA-GP Lux 2008
  => 2.DM-Lauf Leipzig
  => Sinsheim 08
  => 1.DM-Lauf Kirchhain
  => Euro 2007 Kirchberg/A
  => 4.SK-Lauf Fichtenberg
  => EFRA-GP Leipzig
  => EFRA GP Graz 07
  => SK-Lauf Rötz 07
  => HARM-Challenge Dusslingen 07
  => Sinsheim 07
  => Race Days Dusslingen 07
  => HARM-Setup-Workshop 07
  => Glühweincup Hockenheim
  => WM Lostallo 2005
  => EFRA GP Graz 05
  => Eröffnungszeremonien
  1zu18
  Fotoalbum
  Technik und Tipps
  Setup
  Karosserien
  Links
  Termine
  Sponsoren
  Offroader
  Gästebuch
  Kontakt
  Interessantes
  Meine Seite zum Audi TT
  Impressum
copyright by holgi1zu5

die über dieser Homepage angezeigte Werbung stammt nicht vom Ersteller dieser Page, sondern vom angewandten Homepagebaukastensystem

HC-Ettlingen 2010


HARM-Challenge Ettlingen am 21.+22.08.2010

Pünktlich zum Wochenende der HARM-Challenge in Ettlingen hatte Petrus ein einsehen und schickte den Sommer wieder ins Rennen.
Temperaturen um 32 Grad wurden vorausgesagt und kein Regen.

Was will man(n) mehr?!

Ich selbst hatte kurz vorher die Teile für den Umbau des Chassis auf den SX3 Serie5-010 bekommen, zwar noch mit einem gebrauchten Prototypenchassis, aber das musste noch lange kein schlechtes Omen sein, war es doch genau dieses Chassis welches ich in Fichtenberg zum Sieg steuern durfte.


Etliche Fahrer waren aufgrund des guten Wetters und der aktuellen Urlaubszeit schon Freitags vorort, so fanden die die am Samstag anreisten eine schon sehr saubere Bahn mit einem guten Griffniveau vor.

Optimale Bedingungen also für die ersten Gehversuche mit dem neuen Gefährt.

Ich war aber nicht alleine mit dem neuen Chassis, CD hatte schon umgerüstet, genauso wie Ernschdi, Phillip, Alex, Uwe und O-Man, der am Projekt "betreutes fahren" teilnahm.

Jörn infomierte uns vorab über ein aktuell an der DM heraus gefahrenes Setup.


Das Auto also mit gebrauchten GRP vom Vorjahr auf die Bahn gestellt, und alles schien zu funktionieren.
Auf anhieb fiel das gute Rollen des Fahrzeugs durch mittelschnelle Kurven auf, ein super Einlenkverhalten, und dabei ein sicheres Heck. Ganz klar besser als mit der Serie 4.

Wieder mal hatte ich mit kleinern Störungen zu kämpfen, welche sich aber durch den Einsatz eines älteren gebrauchten Empfängers verbannen liessen.

Nachdem dann die ersten Gehversuche als erfolgreich abgestempelt wurden, beschloss ich aufgrund der unsicheren Reifensituation bei GRP für´s Rennwochenende nur die erfolgreichen PMT-Supreme einzusetzen.

Mit 4 frischen H10 ging´s dann noch eine ganze Ecke besser wie mit meinen stark benutzten GRP, die Traktion, die Seitenführung und die Lenkung wurden verbessert, was sich auch in den Zeiten wiederspiegelte.

Doch nicht alles ist Gold, was glänzt, und schon gar nicht wenn´s um das schwarze Gold geht.

Sowohl die Haltbarkeit überzeugte nicht sonderlich, als auch die Gesamtqualität, es gab etliche Verklebungsproblemchen.

Schon ärgerlich, denn GRP bekommt momentan seine Mischungen nicht mehr in den Griff, und PMT hatte wohl bei der Herstellung dieser Lieferung auch mit Qualitätsmängel zu kämpfen.


Alles in allem bekamen wir aber die Reifenproblemchen in den Griff und konnten viel auf der schönen Bahn fahren.

Samstags fuhren wir nach den Trainings alle 4 Qualiläufe, und Sonntags standen dann die verschiedensten Finalläufe an.

HARM-Challenge 2010, das bedeut jeder darf viel fahren, jeder nimmt zum Schluß an einem halbstündigen Finallauf teil.

Und mit dem vielen fahren steigt auch der Grip.

Und mit diesem zunehmenden Griff fing der H10 auf der Lenkung an zu heftig zu werden, so probierten wir den H20 vorne wie hinten, mal durchgemischt, nur ein Fahrzeug stach heraus: Nämlich der SX3 von Alex Ries.


Dieses Auto ging am ruhigsten, und zu diesem Zeitpunkt war Alex auch klar der Schnellste. Schnell stellten wir fest daß Alex den F10 vorne fuhr, und der baute nicht auf, sondern lenkte über 15 Minuten recht gleichmässig.

Für´s Finale dann setzte auch ich auf diesen Reifen, O-Man das Schlitzohr nahm nur vorne rechts den F10 her, und das schien dann wohl perfekt zu sein.

So konnte Alex Ries der von Pole gestartet war O-Man nicht halten, mein Auto untersterte auch etwas, so blieb mir noch die realistische Hoffnung auf Platz 3.

Natürlich kam was dazwischen, mein vorher erneuertes 41er Zahnrad bekam schlagartig in Runde 19 Karies und ich/mein Auto blieb ohne Vortrieb liegen.

Ohne Hektik ging ich an den Schrauberplatz, dort entschied ich dann aber doch wieder einzusteigen und montierte ein altes Zahnrad, einfach auch um zu sehen wie sich mein Auto über die Zeit entwickelt, die Platzierung selbst war ja durch die fast 4 minütige Zwangspause quasi schon hinüber.

Im Laufe dieser halben Stunde baute aber der Vorderreifen immer mehr ab, so wurde Alex immer langsamer, bei mir ging´s noch weil ich noch auf die griffigere weinrote Feder umgebaut hatte und eben auch 4 Minuten weniger auf der Bahn war.

So gewann O-Man ungefährdet vor Alex Ries der eine tolle Performance zeigte und vor Frank Ramsperger.


Ich wurde 7.

Bei den Porsche gewann Georg Jelenitsch vor
Remo Clemens und H.P.Schwendener

Bis auf den hohen Verschleiß der Reifen und die Defekte bei denselben fand ich das Wochenende toll, die Ettlinger Bahn hat nach wie vor eine geniale Streckenführung die einfach süchtig macht!

Der SX3 Serie5-010 scheint ein absoluter Volltreffer zu sein, jeder der ihn gefahren hatte war super zufrieden damit.

Für mich war´s das schon wieder für dieses Jahr, ich werde am Endlauf in Rosenheim nicht teilnehmen.

Ergebnisse


weitere Bilder


nach oben

 








Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine Nachricht:

Aktuell  
 
* * * *


Fernsehbericht von und mit holgi1zu5 aufgetaucht


* * * *


holgi1zu5 geht wieder 1zu18 spielen!


* * * *


der 1.Lauf zur DM ist vorüber
Bilder und Bericht online!


* * * *


holgi1zu5 gewinnt den SK-Lauf-Süd in Fichtenberg!


* * * *


Bilder der H.A.R.M.-Hausmesse online!


* * * *


Markus Feldmann gewinnt den Glühweincup in Hockenheim!


* * * *


Solon Guillaume ist Weltmeister 1:5
auf Contrast


* * * *


27/28.08.: WM in Brest/F
+
HARM-Challenge in Hockenheim


* * * *


Martin Bayer ist Europameister 1:5


* * * *


Clark Wohlert gewinnt die F1-DM in Fichtenberg vor Daniel Wurster (FX2) und holgi1zu5 (FX2)

Bilder und Bericht online!


* * * *


holgi1zu5 gewinnt nach längerer Rennpause den SK-Lauf (F1) in Fichtenberg

Jenni gewinnt die Klasse TW Expert

Rennbericht online!!!


* * * *



* * * *


SK-Lauf-Mitte in Hockenheim

1. Holger Forst, 2. Markus Michelberger, 3. Alexander Nabravnik


* * * *


am 4.Dezember war Hausmesse bei HARM-Racing

Bilder im Fotoalbum


* * * *


Holger Forst gewinnt den Glühweincup


* * * *

Translate Website


Aktualisiert am 08-11-2016
siehe "NEWS"
 
Facebook Like-Button  
   
Werbung  
  "  
Impressionen  
   
 
   
 
 
Hier gehts zur Topliste
 
Counter  
 


Besucher heute: 13
Klicks heute: 48