DIE Seite über 1:5! www.holgi1zu5.de.tl
Navigation  
  Home
  News
  Bilder-Berichte
  => DM 2012 Ettlingen
  => SK-Fichtenberg 26.-27.05.2012
  => DM F1 2011 in Fichtenberg
  => Ettlingen 29.08.09
  => SK-Fichtenberg 2011
  => HC-Ettlingen 2010
  => HC-Fichtenberg 2010
  => HC Hockenheim 2010
  => HC Fichtenberg 2009
  => Testtag Fichtenberg
  => Testfahrten zur HC in NWB 09
  => Sinsheim 2009
  => Glühweincup09
  => Australische Meisterschaft
  => Training 2007
  => HC Niederwürzbach 08
  => EURO 2008 Luxemburg
  => HC-Dusslingen 08
  => HC Fichtenberg 2008
  => 4.SK-Lauf Rosenheim
  => HC Niederwürzbach07
  => EFRA-GP Lux 2008
  => 2.DM-Lauf Leipzig
  => Sinsheim 08
  => 1.DM-Lauf Kirchhain
  => Euro 2007 Kirchberg/A
  => 4.SK-Lauf Fichtenberg
  => EFRA-GP Leipzig
  => EFRA GP Graz 07
  => SK-Lauf Rötz 07
  => HARM-Challenge Dusslingen 07
  => Sinsheim 07
  => Race Days Dusslingen 07
  => HARM-Setup-Workshop 07
  => Glühweincup Hockenheim
  => WM Lostallo 2005
  => EFRA GP Graz 05
  => Eröffnungszeremonien
  1zu18
  Fotoalbum
  Technik und Tipps
  Setup
  Karosserien
  Links
  Termine
  Sponsoren
  Offroader
  Gästebuch
  Kontakt
  Interessantes
  Meine Seite zum Audi TT
  Impressum
copyright by holgi1zu5

die über dieser Homepage angezeigte Werbung stammt nicht vom Ersteller dieser Page, sondern vom angewandten Homepagebaukastensystem

HC Niederwürzbach07

H.A.R.M.-Challenge-Endlauf am 15.09.2007 in Niederwürzbach

Am Ende der HARM-Challenge-Saison wird immer ein Endlauf ausgetragen an dem meist noch ein Freundschaftsrennen für Jedermann stattfindet.
So wurde wie schon mehrfach der Endlauf dieses Jahr wieder in Niederwürzbach in der Nähe von Saarbrücken ausgetragen. Das ganze Jahr über nehme ich selbst nicht an der Challenge teil, jedoch feiern wir Teamfahrer und ein kleiner Kreis der ansonsten international engagierten Fahrer mit den Challengefahrern zusammen unseren Saisonabschluß. Gleichzeitig fand auch der Endlauf des Elfer-Cups statt.
Für die Einen also noch ein letztes hartes Rennen bei dem es evtl. noch fehlende Punkte für einen bevorstehenden Gesamtsieg zu erringen gilt, für uns eher ein Gaudirennen bei dem der Spaß im Vordergrund steht.
Wir kamen also Samstag früh bei strahlendem Sonnenschein so gegen 10 Uhr an der Bahn an, wo schon etliche fleissig am trainieren waren. Es war freies Training, und sofort nach der Begrüssung begab auch ich mich auf die Bahn und war eigentlich von Anfang an sehr zufrieden mit meinem Auto. Ich versuchte einige Reifenkombis, schnell wurde klar daß es hier auf der Bahn zwischen den unterschiedlichen Reifentypen sehr ausgeglichen war.
In der Gruppe "Freundschaftsrennen" waren Michael Mielke, Markus (Gnadenlos) Michelberger, Markus Reiniger, Ralf Kiesele, Ernschdi , Jörn Schmitt, Vereinsvorstand Erich Hauck, Carsten Wolf und meine Wenigkeit vertreten. Markus M. hatte sich den FG von Carsten Wolf geliehen und Griff seit 1,5 Jahren das erste Mal wieder mal ins Lenkrad, und das richtig schnell: Respekt! Carsten wiederum lieh sich das Auto von Cheffe Jörn Schmitt der sowieso kaum Zeit hatte zum fahren, da er sich um die Bedürfnisse der Challengefahrer kümmerte. In der Mittagspause zeigten Michel Pohl und Wolfgang was ein 1:5er Elektro zu leisten vermag.
Mittags dann wurden in allen Klassen zwei Vorläufe gefahren.
Danach gab`s ein freies Training und ein Qualifying für das um 21Uhr anstehende Nachtrennen mit Flutlicht.
Während des Trainings verließ mich dann mein heißgeliebtes Motörchen,wahrscheinlich ist die Vergasermembran gerissen. Nach dem Tausch des Vergasers konnte ich dann wenigstens noch die letzten 5min. des Qualifyings nutzen und mich eben nur als 7. qualifizieren.
Um 19Uhr dann gab`s Essen: Rollbraten mit verschiedenen Saucen, Schnitzel, Schweinelende in Pilzrahmsauce, dazu Gemüse, Kartoffelgratin und Spätzle, also für jeden was dabei. Es war alles superlecker! Und das für schmales Geld!
Nach dem Essen lieh sich Ralf den Elektro-F1 von Wolfgang, einfach gigantisch, was diese Autos leisten.
Um 21 Uhr dann das Nachtrennen mit 10 Teilnehmern. Das Flutlicht lieferte ausreichend Licht, aber die Bahn war natürlich nicht taghell ausgeleuchtet. So hatte der ein oder andere seine Karosserie mit Lichtern und Leuchtdioden versehen, gestartet wurde fliegend hinter einem 911er Elektro-Safetycar. So ein Nachtrennen hat immer wieder ein besonderes Flair: die Autos kommen einem 5mal so schnell vor als tagsüber; die Konzentration die man bringen muß ist enorm. Und so wurden von allen Fahrern bestimmt ein paar mehr Fehler als sonst in die halbe Stunde eingebaut, die Zeiten waren aber nahezu identisch mit denen aus der Quali.
Das Rennen machte mir super viel Spaß und ich konnte 1Sekunde hinter dem Lokalmatador und Sieger Markus Reiniger über die Ziellinie fahren.
Direkt nach dem Rennen gab es die Siegerehrung und danach gingen wir zum gemütlichen feucht fröhlichen Teil des Abends über.
Ich fuhr Samstag abend wieder heim, kann also leider nichts zum Geschehen am Sonntag beitragen.
Der austragende Verein MAC Saar unter der Leitung von Erick Hauck veranstaltete mal wieder ein tolles Rennen mit guter Organisation und lockerer Atmosphäre und dazu noch eine tolle Verpflegung. Ich denke da kommt jeder gerne wieder!
Hier noch ein paar Eindrücke:

Wolfgang, der Elektrogroßmodellguru


Ernschdi mit Kampfkopftuch


Beim Essen


Die Bahn bereit zum Nachtrennen


Safety-Car: ein Elektro-911er von Michael Pohl


Erich Hauck und Sabrina



Aktuell  
 
* * * *


Fernsehbericht von und mit holgi1zu5 aufgetaucht


* * * *


holgi1zu5 geht wieder 1zu18 spielen!


* * * *


der 1.Lauf zur DM ist vorüber
Bilder und Bericht online!


* * * *


holgi1zu5 gewinnt den SK-Lauf-Süd in Fichtenberg!


* * * *


Bilder der H.A.R.M.-Hausmesse online!


* * * *


Markus Feldmann gewinnt den Glühweincup in Hockenheim!


* * * *


Solon Guillaume ist Weltmeister 1:5
auf Contrast


* * * *


27/28.08.: WM in Brest/F
+
HARM-Challenge in Hockenheim


* * * *


Martin Bayer ist Europameister 1:5


* * * *


Clark Wohlert gewinnt die F1-DM in Fichtenberg vor Daniel Wurster (FX2) und holgi1zu5 (FX2)

Bilder und Bericht online!


* * * *


holgi1zu5 gewinnt nach längerer Rennpause den SK-Lauf (F1) in Fichtenberg

Jenni gewinnt die Klasse TW Expert

Rennbericht online!!!


* * * *



* * * *


SK-Lauf-Mitte in Hockenheim

1. Holger Forst, 2. Markus Michelberger, 3. Alexander Nabravnik


* * * *


am 4.Dezember war Hausmesse bei HARM-Racing

Bilder im Fotoalbum


* * * *


Holger Forst gewinnt den Glühweincup


* * * *

Translate Website


Aktualisiert am 08-11-2016
siehe "NEWS"
 
Facebook Like-Button  
   
Werbung  
  "  
Impressionen  
   
 
   
 
 
Hier gehts zur Topliste
 
Counter  
 


Besucher heute: 1
Klicks heute: 14