DIE Seite über 1:5! www.holgi1zu5.de.tl
Navigation  
  Home
  News
  Bilder-Berichte
  => DM 2012 Ettlingen
  => SK-Fichtenberg 26.-27.05.2012
  => DM F1 2011 in Fichtenberg
  => Ettlingen 29.08.09
  => SK-Fichtenberg 2011
  => HC-Ettlingen 2010
  => HC-Fichtenberg 2010
  => HC Hockenheim 2010
  => HC Fichtenberg 2009
  => Testtag Fichtenberg
  => Testfahrten zur HC in NWB 09
  => Sinsheim 2009
  => Glühweincup09
  => Australische Meisterschaft
  => Training 2007
  => HC Niederwürzbach 08
  => EURO 2008 Luxemburg
  => HC-Dusslingen 08
  => HC Fichtenberg 2008
  => 4.SK-Lauf Rosenheim
  => HC Niederwürzbach07
  => EFRA-GP Lux 2008
  => 2.DM-Lauf Leipzig
  => Sinsheim 08
  => 1.DM-Lauf Kirchhain
  => Euro 2007 Kirchberg/A
  => 4.SK-Lauf Fichtenberg
  => EFRA-GP Leipzig
  => EFRA GP Graz 07
  => SK-Lauf Rötz 07
  => HARM-Challenge Dusslingen 07
  => Sinsheim 07
  => Race Days Dusslingen 07
  => HARM-Setup-Workshop 07
  => Glühweincup Hockenheim
  => WM Lostallo 2005
  => EFRA GP Graz 05
  => Eröffnungszeremonien
  1zu18
  Fotoalbum
  Technik und Tipps
  Setup
  Karosserien
  Links
  Termine
  Sponsoren
  Offroader
  Gästebuch
  Kontakt
  Interessantes
  Meine Seite zum Audi TT
  Impressum
copyright by holgi1zu5

die über dieser Homepage angezeigte Werbung stammt nicht vom Ersteller dieser Page, sondern vom angewandten Homepagebaukastensystem

HC Fichtenberg 2008




3.Lauf H.A.R.M-Challenge Fichtenberg 
am 31.05.&01.06.2008


Nach Dusslingen und Asbach folgte der 3.Lauf der HARM-Challenge in Fichtenberg. Dusslingen fand bei kühlen Temperaturen in der Halle ohne Auslaufzonen statt, Asbach war aufgrund von mehreren sonstigen Rennveranstaltungen schlecht besucht, so konnten eigentlich erst zum 3.Lauf in Fichtenberg Challengenübliche Teilnehmerzahlen erwartet werden. Zumal es der erste Lauf in der 10-jährigen Geschichte der Rennserie war, an dem die Reifenwahl freigestellt wurde.
So kamen also bei besten Wettervoraussetzungen 42 Fahrer, davon 24 TW, 10 der Klasse Fun&Drive und 8 Männer pilotierten den kurzen 911er.
Fichtenberg war gut gerüstet, unter der Rennleitung von Markus Müllner und seinen Mannen gab es an der Ausrichtung des Wettbewerbes nichts zu mäklen, an der Verpflegung sowieso nicht.

Ich fuhr dieses Mal in der Klasse TW mit, normalerweise nehmen die Teamfahrer ja nur am Endlauf der Challenge in einer gesonderten Klasse teil. Ich wollte einfach auch mal auf meiner Fast-Heimbahn unter Wettbewerbsbedingungen die dieses Jahr von mit eingesetzten GRP-Reifen testen. Da ich noch gar nicht auf diesen Reifen in Fichtenberg unterwegs war, schraubte ich kein Fichtenbergsetup ins Auto, sondern nahm das Auto so wie vom Pfingsmontag in Luxemburg her.
Auf 4 gut gebrauchten C gings ins komplett freie Training, sofort merkte man daß die Bahn durch die vorangegangenen Gewitter ein sehr schlechtes Griffniveau hatte, und die Autos alle sehr stark auf der Vorderachse hingen. Abhilfe schaffte hier der A auf der Vorderachse, er war zwar nur minimal weniger als der C, aber es reichte um das Auto konstanter zu bewegen. Ich nahm noch etwas Griff in dem ich von der kurzen Weinroten auf die Leuchtgrüne Standardfeder wechselte. Dann gings echt gut, die Zeiten purzelten mit jeder gefahrenen Runde und waren mit 15,9 schon sehr gut. Vielleicht war es etwas ungewöhnlich, aber ich versuchte auf der Hinterachse anstatt dem C mal den D, das Auto war noch schöner und einfacher zu fahren, die Rundenzeiten litten aber etwas. Es schien mir aber rein an der Traktion zu liegen, so steckte ich auf der Innenseite wieder den C und so gings dann richtig sportlich.
Inzwischen waren wir schon über 2 gezeitete Trainings bei den 3 am Samstag stattfindenden Vorläufen angekommen.
Ich konnte mich schon im ersten Vorlauf an die Spitze setzen. In den letzten 8 Runden war nur eine 16er Rundenzeit drin, alle anderen waren 15er. Mit 15,770 war ich gaaanz knapp nur am Bahnrekord vorbei. Gefolgt von Ralf Kiesele, CD (Claus Denzel) und Cheffe Jörn Schmitt. An dieser Reihenfolge sollte ich auch an den weiteren Vorläufen nichts ändern.
Abends dann wurden wir noch von einem -Fichtenbergtypisch- heftigen Gewitter heimgesucht, zum Glück waren aber alle eh schon am einräumen.
Am Sonntag früh dann hatten Neuankömmlinge die Chance eine Stunde zu trainieren, ich wechselte aus Testzwecken in dieser Zeit auf einen neuen Motor, danach gab`s den 4. und letzten Vorlauf.
Auch da änderte sich an der Reihenfolge in den vorderen Rängen nichts, wobei es laut Reglement keine Direkqualifizierten gibt, also mussten wir sowieso alle durchs Halbfinale.
Ralf konnte seines vor CD gewinnen, Jörn fiel leider aus und war nicht weiter. Ich konnte mein Halbfinale gewinnen und hatte somit Pole im Finale.
Vom Start weg konnte ich vorn bleiben, einzig und alleine Ralf konnte diesen Speed gehen, doch plötzlich riss auch seine Verfolgung ab. Er fuhr noch ein paar Runden bis er dann ausfiel. Lenkservotod. Eigentlich selten aber es passiert eben dann wenn`s nicht passieren soll. CD konnte meinen Speed nicht gehen, hatte auch öfter mal kleiner Fehler, somit war es Stefan Hils der locker den 2.Platz hätte heimfahren können. Aber er ging leider trocken, genau wie CD und Herty auch. Martin Beiner und Georg Jelenitsch waren schon zuvor ausgefallen, so lichtete sich also der Faherestand ganz ordentlich und für uns 4 war nur noch durchfahren und ankommen angesagt. So konnte ich mit 108 Runden vor Dieter Müller mit 105 Runden und einem super angenehm fahrenden Falko Adam mit 96 Runden gewinnen. Dieser junge Bursche vom Fichtenberger Verein fuhr dermassen gut, er machte kaum Fehler und lies die Schnelleren so überlegt überrunden wie man sich das von deutlich erfahreren Piloten erhoffen würde. Ich glaube jeder Anwesende hat Ihm den Stockerlplatz gegönnt, zumal er erst Sonntag anwesend war und sich vom letzten Platz im Viertelfinale so weit hochgefahren hatte.
Von der technischen Seite her gibt`s nicht viel zu berichten, in dieser Rennserie dominieren Stückzahlmässig klar die SX3 vor den FG. Der SX3 wird von Vielen schon in der Version "Serie4" eingesetzt und die Fahrer scheinen sehr zufrieden. Bei der Reifenwahl schien man auch auf dieser Bahn um den GRP nicht herum zu kommen. Für Fichtenberg gab es einen haltbareren 700er Indy, er war gut zu fahren und auch wirklich sehr haltbar, allerdings eben etwas langsamer als die GRP. 
Beim Porsche-Cup hatte Michael Pohl mit seinem Elektro-befeuerten 911er die Pole, allerdings schied er im Finale mit einem Reglertemperaturproblem aus, es gewann dominat Matthias Reiss mit 95 Runden.
In der Klasse Fun&Drive fuhren Christian Böhnke vor Thomas Kiesel vor Thomas Plichta den Sieg ein.
An der Siegerehrung gab`s neben Pokalen für die Podestränge Einkaufsgutscheine bei HARM-Racing. Des weiteren nahmen alle Fahrer an der Verlosung nützlichen RC-Car-Zubehörs teil.
Rechtzeitig um 16Uhr konnten wir unsere Heimreise antreten. Es war wieder ein schönes Wochenende in Fichtenberg, ich komme wieder!

Bilder im Fotoalbum

Ergebnis unter Downloads



                                                
zum Seitenanfang

 

Aktuell  
 
* * * *


Fernsehbericht von und mit holgi1zu5 aufgetaucht


* * * *


holgi1zu5 geht wieder 1zu18 spielen!


* * * *


der 1.Lauf zur DM ist vorüber
Bilder und Bericht online!


* * * *


holgi1zu5 gewinnt den SK-Lauf-Süd in Fichtenberg!


* * * *


Bilder der H.A.R.M.-Hausmesse online!


* * * *


Markus Feldmann gewinnt den Glühweincup in Hockenheim!


* * * *


Solon Guillaume ist Weltmeister 1:5
auf Contrast


* * * *


27/28.08.: WM in Brest/F
+
HARM-Challenge in Hockenheim


* * * *


Martin Bayer ist Europameister 1:5


* * * *


Clark Wohlert gewinnt die F1-DM in Fichtenberg vor Daniel Wurster (FX2) und holgi1zu5 (FX2)

Bilder und Bericht online!


* * * *


holgi1zu5 gewinnt nach längerer Rennpause den SK-Lauf (F1) in Fichtenberg

Jenni gewinnt die Klasse TW Expert

Rennbericht online!!!


* * * *



* * * *


SK-Lauf-Mitte in Hockenheim

1. Holger Forst, 2. Markus Michelberger, 3. Alexander Nabravnik


* * * *


am 4.Dezember war Hausmesse bei HARM-Racing

Bilder im Fotoalbum


* * * *


Holger Forst gewinnt den Glühweincup


* * * *

Translate Website


Aktualisiert am 08-11-2016
siehe "NEWS"
 
Facebook Like-Button  
   
Werbung  
  "  
Impressionen  
   
 
   
 
 
Hier gehts zur Topliste
 
Counter  
 


Besucher heute: 3
Klicks heute: 39